Allgemein, Top-Themen
Schreibe einen Kommentar

Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb 2022

Bereits zum 18. Mal und mitten im Strukturwandel Lausitz sowie in Zeiten der Pandemie findet in diesem Jahr der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb (LEX) statt. Gemeinsam mit Partnern und Sponsoren unterstützt die Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. (WiL) auch im Jahr 2022 wieder Gründer*innen und Nachfolger*innen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Existenzgründer*innen und Jungunternehmer*innen, deren Gründung nicht länger als vier Jahre zurück liegt, sind aufgerufen, sich mit ihren Geschäftskonzepten um einen der vier Preise zu bewerben. Insgesamt vergibt die Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL) Preisgelder von mehr als 10.000 Euro. Eine Teilnahme lohnt sich dabei nicht nur wegen der Aussicht auf ein Preisgeld. Alle Teilnehmer*innen können über den gesamten Wettbewerbszeitraum bis zur Preisverleihung im Spätsommer von den Coachings, Workshops und der Betreuung durch die WiL und ihre Partner profitieren.

Das neue Wettbewerbsjahr wurde heute durch den WiL-Vorstandsvorsitzenden und LEX-Juryvorsitzenden, Dr. Markus Binder, eröffnet. “Die Lausitzer Wirtschaft hat zwei schwierige Jahre hinter sich und auch das Jahr 2022 wird gewiss nicht minder anspruchsvoll sein. In diesen besonderen Zeiten sind wir umso mehr davon überzeugt, dass es wichtig ist, Lausitzer Existenzgründer*innen und Nachfolger*innen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen. Mit dem LEX fördern wir Gründerinnen und Gründer, die trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit gehen. Die vergangenen Wettbewerbsjahre haben gezeigt – die Region steckt voller guter und kreativer Geschäftsideen und jede Investition in die regionale Gründerkultur ist eine gute Investition in die Zukunft der Lausitz“ erklärt Dr. Markus Binder.

Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb wird durch Sponsoren aus Wirtschaft, von Kommunen und Organisationen finanziert und durch das Engagement von zahlreichen Unterstützern getragen. „Damit aus ambitionierten Ideen auch langfristige Erfolgsgeschichten werden, braucht es neben Mut, Leidenschaft und Durchhaltevermögen auch starke Partner. Dafür haben die Jungunternehmer*innen mit der WiL und unseren Partnern ein starkes Netzwerk an ihrer Seite, das ihnen während der Gründung mit Expertenwissen zur Seite steht. Mein Dank gilt unseren Sponsoren und Partnern. Ihre starke finanzielle und organisatorische Unterstützung ermöglicht es, den LEX durchführen zu können. Gerade in den aktuellen Zeiten ist diese Unterstützung nicht selbstverständlich. Der Strukturwandel und die Pandemie bleiben die größten Herausforderungen für die Lausitz. Erfolgreiche Gründungen, Geschäftsfelderweiterungen und Unternehmensnachfolgen sind auch zukünftig ein wichtiger Faktor für das Gelingen dieser Herausforderungen und das Aufzeigen neuer Perspektiven in der Lausitz“ erläutert Dr. Markus Binder.

Weitere Informationen stehen in der Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.