Allgemein, Top-Themen
Schreibe einen Kommentar

Brandenburg zeigt Haltung!

Unter dem Deckmantel der Kritik verbreiten auf sogenannten Spaziergängen und in sozialen Medien vermehrt “demokratiefeindliche, verschwörungsideologische, antisemitische und rechtsextremistische Kräfte“ Falschinformationen und Hass. Sie schrecken inzwischen auch vor der Bedrohung von Menschen nicht zurück, die in Medizin, Wissenschaft, Verwaltung, Politik, Journalismus, Religionsgemeinschaften und Kultur arbeiten und sich für unsere Gesellschaft engagieren. Und sie sind laut: Täglich ist der Presse zu entnehmen, dass Aktionen gewaltbereiter Pandemieleugner, die Ordnungskräfte und Beschäftigten der kritischen Infrastruktur im Land herausfordern, die an anderer Stelle dringend gebraucht würden.

Bei all dem darf nicht übersehen werden: Auch wenn sie laut sind, sind sie in der Minderheit! Knapp 70 Prozent der Brandenburger Bevölkerung ist mindestens einmal geimpft. Und es werden täglich mehr. Die Mehrheit der Brandenburger hat eine klare Haltung.

Der Toleranzedikt-Verein, dem ich als Gründungsmitglied angehöre, hat die Initiative „Brandenburg zeigt Haltung!“ gestartet. Wir wollen damit erreichen, dass sich viele Menschen solidarisch hinter die bestehenden Initiativen stellen, die „Spaziergänge“ klar verurteilen und diejenigen Menschen in ihrem Handeln bestärken, die in einem Akt beispielloser Solidarität aufeinander Rücksicht nehmen, um sich und andere zu schützen.  Über 200 namhafte Persönlichkeiten und Organisationen haben als Erstunterzeichner den Start gemacht. Nun ist es an uns allen dies deutlich im Rahmen der Unterzeichnung des Aufrufs zu zeigen. Das geht mit wenigen Klicks

Tilo Schneider, Medienstadt Babelsberg Entwicklungsgesellschaft mbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.