Allgemein, Top-Themen
Schreibe einen Kommentar

Berufsbegleitender MBA an der TH Wildau

Innovativer berufsbegleitender MBA mit dem Abschluss der staatlichen Technischen Hochschule Wildau bei Berlin

Wildau| Die vielseitigen Herausforderungen, welche die COVID-19-Krise mit sich bringt und noch lange bringen wird, erfordern zeitgemäße und lösungsorientierte Managementkompetenzen. Die Krise demonstriert eindrucksvoll, worauf es in der Unternehmensführung ankommt: Expertise im Projekt-, Change- und Krisenmanagement, bewusste und durchdachte Investitionsentscheidungen, praktisches Verständnis von Digitalisierungsprozessen. Diese ohnehin essenziell wichtigen Fähigkeiten sind in dieser besonderen Zeit unverzichtbar. 

Wir am Wildau Institute of Technology an der TH Wildau bilden seit fünfzehn Jahren Führungskräfte von morgen aus. Mehr als 250 Studierende aus über 25 Ländern haben sich seitdem für ein berufsbegleitendes Studium an unserem Institut entschieden.

Unser ältester und kürzlich überarbeiteter Studiengang Master of Business Administration wird im Oktober 2020 zum 15. Mal angeboten. In diesem einzigartigen berufsbegleitenden Studienprogramm kommen akademisches Wissen, praktische Managementerfahrung, innovative Lehrmethoden und wissenschaftliche Exzellenz einer staatlichen Hochschule zusammen. Die TH Wildau gehört zu den forschungsstärksten technischen Hochschulen Deutschlands, beispielsweise in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Logistik. Der MBA-Studiengang behandelt ausführlich klassische Managementthemen wie Projekt- und Changemanagement,  strategisches Management, Investition und Controlling sowie Human Resource Management. Essenziell für die Manager von morgen ist jedoch auch ein tiefgreifendes Verständnis für Digitalisierungsprozesse. Deshalb spielen auch Themenfelder wie Prozessdigitalisierung, Datenmanagement, Datenanalyse, Big Data und künstliche Intelligenz eine bedeutsame Rolle im Curriculum.

Seit der Gründung unseres Instituts legen wir besonders hohen Wert auf exzellente Betreuung, kleine Studiengruppen und maximalen Austausch. Im Vergleich zu anderen MBA-Programmen haben wir deutschlandweit eines der besten Betreuungsverhältnisse und zugleich einen der höchsten Anteile an Präsenzlehre. Zugleich haben sich unsere E-Learning-Angebote in den vergangenen Jahren stets verbessert. Dadurch war die Technische Hochschule Wildau in der Lage, innerhalb kürzester Zeit auf die neue Situation im Zusammenhang mit COVID-19 zu reagieren und stellte den Präsenzbetrieb innerhalb weniger Tage auf Online-Lehre um. Wir profitieren von der exzellenten IT-Infrastruktur der Hochschule und unseren e-didaktischen Erfahrungen. Dadurch sind wir exzellent für die Herausforderungen der COVID-Krise gerüstet. Auch im Falle größerer Reiseeinschränkungen oder Absagen der Präsenzlehre werden unsere Studiengänge ab Oktober 2020 in gewohnt hoher Qualität angeboten – unabhängig davon, ob die Hörsäle und Seminarräume wieder öffnen dürfen oder nicht.

Wir nehmen Bewerbungen für unser MBA-Programm bis zum 30. Juni 2020 entgegen. Sollte mehr Zeit für das Einreichen der Bewerbung notwendig sein, teilen Sie es uns bitte rechtzeitig mit. Alle Informationen zum Studiengang sowie zum vereinfachten Bewerbungsprozess im Kontext von COVID-19 finden Sie auf unserer Webseite.

Möchten Sie unser MBA-Programm sowie die Arbeit unseres Instituts kennenlernen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@wit-wildau.de und vereinbaren Sie eine Videosprechstunde mit unseren Kolleginnen und Kollegen. Darüber hinaus laden wir Sie herzlich zum virtuellen Hochschulinformationstag, der am 6. Juni in der Zeit von 10:00 und 15:00 an der Technischen Hochschule Wildau stattfindet, ein.

Bewerbungsaufruf MBA 2020

http://www.wit-wildau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.