Alle Artikel mit dem Schlagwort: Workshop

Workshop des UV BB und des Arbeitgeberverbandes Lebuserland OPZL am 25.09.20

Die Veranstaltung ist ausgebucht!!! In Fortführung unseres Projektes „Gelebte Nachbarschaft 2020“ – wirtschaftliche, politische und soziale Aspekte im deutsch-polnischen Grenzgebiet der Euroregion Spree-Neiße-Bober“ laden wir Sie zu unserem ersten Workshop im Jahr 2020 herzlich ein. Thema: Austausch zur Aktivierung der Zugverbindung zwischen den Oberzentren Cottbus und Zielona Góra über die Eurostadt Guben-Gubin Agenda: 10:00 Registrierung der Teilnehmer 10:30 Begrüßung der Teilnehmer durch die Projektpartner Herr Reinhard Schulze (UV BB), Herr Wiesław Ocytko (OPZL) 10:45 Einführung in das Projekt „Wiederbelebung des grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehrs als Chance für die Eurostadt Guben-Gubin“ Herr Mahro Bürgermeister Guben, Herr Bartczak Bürgermeister Gubin und Vertreter Marschallamt Zielona Gora 12:45 Mittagspause 13:30 Wirkungen und Erfahrungen mit der Sonderwirtschaftszone in Polen Sonderwirtschaftszone Kostrzyńsko-Słubicka Herr Maciej Borowski) 14:00 Ende der Veranstaltung Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms Brandenburg-Polen (Wojewodschaft Lubuskie) 2014-2020, „Kleinprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober“, kofinanziert.

“Gelebte Nachbarschaft” – in der Euroregion Spree-Neiße-Bober

Reinhard Schulze, Vizepräsident des Unternehmerverbandes, und Horst Böschow, Präsidiumsmitglied, haben am 04. September den Arbeitgeberverband Lebuser Land (OPZL) in Zielona Gora besucht. Dieser Besuch war nach sechs Monaten „Coronazeit“ der erste persönliche Kontakt.  Im Gespräch mit der Geschäftsführerin des OPZL, Frau Zielinska, und dem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Ocytko, wurden die gemeinsamen Vorhaben im Projekt „Gelebte Nachbarschaft“ besprochen. Wegen dem Corona – Lockdown konnten bisher keine gemeinsamen Aktivitäten in dem Projekt durchgeführt werden. Es wurde vereinbart, dass das Projekt bis zum Februar 2021 verlängert wird und in dieser Zeit noch vier gemeinsame Workshops durchgeführt werden. Den Auftakt bildet ein Treffen am 25. September in Guben zur Zusammenarbeit der Doppelstadt Guben-Gubin und der grenzüberschreitenden Schieneninfrastruktur.